Bei sonnigem Wetter starteten die Athletinnen und Athleten am vergangenen Samstag, den 3. Juni 2017,  an der 26. Austragung der VMS in Wollerau. Die Athletinnen massen sich in den Disziplinen Schleuderball, Steinstossen und Weitsprung und die Athleten in Schleuderball, Steinstossen und Hochsprung. Die Schaukelringturnerinnen und -turner zeigten in zwei Durchgängen ihr Können im Gerätezelt und können stolz auf ihre Leistungen sein.

 

 

Die Frauen erreichten im Schleuderball mit einer Durchschnittsweite von 33.84m den 7. Rang, im Steinstossen mit einer Note von 9.32 ebenfalls den 7. Rang, aber auch im Weitsprung können die Athletinnen sehr zufrieden mit ihren Leistungen sein. Spitzenreiterin im Frauenteam war Lisa Trinkler, sie stellte in allen 3 Disziplinen eine neue persönliche Bestleistung auf und zog den Durchschnittswert des Teams hinauf (37.54m im SB, 7.67m im STS, 4.58m im Weit).

Die Männer erreichten mit einer Durchschnittsweite von 49,99m und einer Note von 9,75 den 8. Rang im Schleuderball, mit 8.45m im Steinstossen ebenfalls den 8. Rang und im Hochsprung den 6. Rang. Mit dabei im Herrenteam waren die Nachwuchsturner Ivo Oberlin und Philipp Bärtschi, die Ihr Können im Hochsprung und in der Pendelstafette zeigten.

Trotz Wetterumschlag und einer Regenfront sprinteten die Männer in der letzten Disziplin, dem Pendellauf, auf den 5. Rang mit einer Note von 9.14.

Die Frauen mussten leider zurücktreten, da eine Verletzung während des Laufs verunmöglichte zum zweiten Start anzutreten.

Die Wettkampfsaison hat begonnen und einige Athletinnen und Athleten des TV Lachens treten nächste Woche mit frischem Elan an den Einkampfmeisterschaften in Freienbach an.

VMS